cover_felix_jaehn

Happy Birthday, Felix Jaehn!

Wenn wir jedem Künstler zu seinem Ehrentag gratulieren würden, der unser graues Leben mit toller Musik in buntes Konfetti verwandelt, müssten wir wohl jeden Tag Geburtstagsgrüße posten. Dafür haben wir armen, unterbezahlten Blogger aber keine Lust… Zeit… Zeit meinten wir natürlich. Aber für Mister Felix Jaehn gibt es dieses Jahr eine Ausnahme. Alles Gute zum 21. Geburtstag, alte Rakete. Genieß deinen Ehrentag und wir haben uns – wie jedes Jahr – an dem großen Geschenk deiner Eltern beteiligt, mit 5,00 Euro. Und nun spielet seine Musik, ihr Narren!READ MORE

0
0

Free: Felix Jaehn – Ain’t Nobody (Feat. Jasmine Thompson)

Alle guten Dinge sind fünf, oder? Felix Jaehn ist einfach ein Teufelskerl. Nach seinem letzten Überhit »Shine« liefert der Hamburger mit »Ain’t Nobody« die nächste Sommerhymne und schafft es zum nun fünften Mal auf unseren YouTube-Channel. Seine Interpretation von Chaka Khan’s Klassiker hat unseren bescheidenen Musikblog auf jeden Fall erneut von seinem Talent überzeugt. Deep, tropisch, housig, dazu ein Xylophon und die bezaubernde Stimme von Jasmine Thompson – der Track läuft am Wochenende in Dauerschleife. Weiter so, du talentierter Felix Jaehn.READ MORE

1
0

Free: Felix Jaehn – Shine (Original Mix)

Der liebe Felix aus Hamburg schafft es nun zum vierten Mal auf unseren YouTube-Channel. Gebt dem Mann also endlich seinen wohlverdienten Grammy oder besser gleich das Bundesverdienstkreuz. Mit „Shine“ zeigt uns Felix Jaehn nämlich, warum Deutschland’s Nachwuchsproduzenten meiner bescheidenen Meinung nach zu den besten der elektronischen Welt gehört. Anhören und hoffen, dass die Sonne dem Titel nachkommt.READ MORE

1
0

Free: Kelvin Jones – Call You Home (Jam Couché & Felix Jaehn Remix)

Der Brite Kelvin Jones hat dank Reddit einen beachtlichen Erfolg vorzuweisen: Fast eine Millionen Views auf Youtube kann sein Track „Call You Home“ mittlerweile verzeichnen. Auch die jungen Produzenten, die sich auf Soundcloud tummeln, wurden auf den viralen Hit aufmerksam und die ersten Remixe ließen nicht lange auf sich warten. Uns hat es die Version vom Hamburger Felix Jaehn und seinem norwegischen Kollegen Jam Couché besonders angetan.READ MORE

0
0