artikel_123_robin_schulz

Robin Schulz erobert weltweit die Charts

Really? I mean… Really, Robin? In 17 Ländern – wir wiederholen: SIEBZEHN – hat Robin Schulz mit seinem Sommerhit »Prayer In C« Platz 1 der iTunes-Charts erobert. Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederland und 12 weitere Länder können einfach nicht genug vom deepen Remix des Osnabrücker DJs bekommen.

„Ich gratuliere Robin Schulz und unseren Freunden von WePLAY Elmar Braun, Stefan Dabruck und Frank Klein herzlich zu diesem großartigen Erfolg. Darüber hinaus freue ich mich besonders über die bereits nach einer Woche eingehenden Chartsmeldungen aus aller Welt“, kommentiert Bernd Dopp, Chairman & CEO Warner Music Central Europe gegenüber Smag.

Wir könnten jetzt sagen: „Wir haben’s schon vor Monaten gewusst“ – und auf das Mixtape unseres Residents NKØ verweisen. Aber was wir viel lieber machen, ist uns über Robin Schulz‘ Erfolg zu freuen. Es ist klasse zu sehen, wie steil die Karriere des sympathischen DJs verläuft, auch international. Immerhin war sein Name vor wenigen Monaten meist nur Soundcloud-Nutzern bekannt.

Übrigens, wer nicht genug von Robin Schulz bekommen kann: Morgen spielt er ein Liveset auf dem Open Beatz Festival in der Nähe von Herzogenaurach. Wir sind natürlich auch dabei.

Folge Robin Schulz auf Facebook
Folge Robin Schulz auf Soundcloud

Lesen Sie weiter:
Free: Beyoncé – Drunk In Love (The Weeknd Remix)
Schließen