artikel_90_miniatur

Tomorrowland 2014: Lineup Tipps – Freitag #1

Letzte Woche wurde es endlich offiziell: das finale Lineup für Tomorrowland 2014. Und obwohl das Festival nun mit zwei Wochenenden noch mehr ek­s­ta­tische Besucher ins belgische Örtchen Boom zieht als zuvor, werden zwischen den glücklichen auch ein paar enttäuschte Gesichter zu finden sein, denn die Fan-Lieblinge Zedd, Axwell, Sebastian Ingrosso und Calvin Harris tauchen leider an keinem der 6 Festival-Tage im Lineup auf.

Damit das Tomorrowland trotz dieses Luxusproblems auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg für euch wird – hier unsere Must-See Acts für den ersten Freitag des Festivals:

Freitag – 18. Juli 2014

artikel_90_nervo

NERVO

Unsere liebsten Zwillinge NERVO aus Down-Under sind zum Glück wieder mit dabei – und spielen gleich beide Freitage auf der Mainstage. Da wird einem doch direkt warm ums Herz. Miriam und Liv werden euch nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit ihrem zauberhaften Charme blitzschnell um den kleinen Finger wickeln.

»We’ve worked so hard in our industry behind the scenes, to step out and be releasing records in our own name is a whole different energy, a whole different world. It really is addictive and so rewarding«

Liv – NERVO

Wir freuen uns auf Klassiker wie „Like Home“ oder „You’re Gonna Love Again“, und natürlich auf brandneue Musik der beiden hübschen Grammy-Winners.

 

artikel_90_oliver_heldens

Oliver Heldens

Mr. „Gecko“ – besser bekannt als Oliver Heldens – gibt in diesem Jahr sein Debüt bei Tomorrowland 2014 – und das solltet ihr nicht verpassen. Der Junge hat Talent und ein unglaubliches Gespür für gute Musik. Seine Mischung auf deepen, treibenden Beats und dezenten Vocals macht seine Livesets zu einer gelungenen Abwechslung. Wir hatten in diesem Jahr schon das Glück den Newcomer aus den Niederlanden live zu bewundern. Als „Vorgruppe“ für Avicii durfte Oliver in Antwerpen den Besuchern einheizen und überzeugte mit seinem Set auf ganzer Linie – trotz eines drop-lüsternen Publikums.

Lesen Sie weiter:
Video: Duke Dumont – Ocean Drive
Schließen